Wir sprechen in dieser Folge über das Spiel Legenden von Andor und die Möglichkeit es als Gateway Spiel einzusetzen.

Zuerst unterhalten sich Björn und ich allerdings erst einmal darüber, was wir so in der letzten Zeit gespielt haben. Bei ihm mal wieder Gloomhaven, bei mir Im Wandel der Zeiten, Mare Nostrum, Founders of Gloomhaven, Forest of Fate und einiges Kleines dazu.

Bevor wir zum Meta-Thema der Folge kommen, erklären wir das Spiel “Die Legenden von Andor”, die Besonderheiten der einzelnen Teile, die Rolle der Helden, das Spielsystem und alles, was man über das Spiel wissen sollte, wenn man es nicht gut kennt.
Ich habe inzwischen ca 80 Partien Andor hinter mir, während Björn nach der dritten Legende aufgehört hat. Dies passiert dem Spiel leider häufig, wenn Vielspieler gelangweilt davon sind, innerhalb der ersten Legenden alle verschiedenen Regeln zu lernen. Denn erst ab Legende 4 kennt man die meisten Regeln, damit das Spiel vielseitig werden kann.

Das führt uns zum Meta-Thema, dem Gateway Spiel. Ich benutze Andor immer wieder als Einführung für Jugendliche in die Welt der etwas komplexeren Euros. denn hier lernen sie spielerisch ihre Züge zu berechnen und vorzuplanen. Und zwar nicht nur einen einzelnen Zug im voraus, sondern gleich mehrere. Obwohl ungewöhnlich funktioniert es bestens in meinen Jugendgruppen.

2 Kommentare

    1. Martina Fuchs
      Author

      Vielen Dank, ich bin gespannt auf deine Meinung. Es ist ein schönes und mulmiges Gefühl zugleich das Baby nun an den Start zu bringen.

      LG Martina

Schreibe einen Kommentar zu brettagoge Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.