In der 23. Folge von Fux und Bär widmen wir uns einem Spiel, welches schon lange auf unserer Themenliste steht, Great Western Trail. Dieses komplexe Euro von Alexander Pfister ist 2016 erschienen und begeistert uns schon lange. Vorher plaudern wir wie immer erst einmal über die wichtigsten Ereignisse in der Brettspielblase und geben euch einen Überblick darüber, was wir so gespielt haben.

Im letzten Monat haben wir eine Einladung vom KrimiKiosk bekommen, doch eine kleine Folge mit Spieletipps für Krimifans aufzunehmen. Natürlich sind wir der Bitte gerne nachgekommen und haben eine kurze Folge eingesprochen.
Die Spiel des Jahres Jury hat auch seit April einen eigenen Podcast und hat Martina im Mai zur ersten Folge ihres Formats “Das spielerische Quartett” eingeladen. Dort hat Martina zusammen mit 3 Mitgliedern der Jury über vier Spiele diskutiert.  Außerdem durfte Martina zusammen mit Steph und Manu aus der SdJ Jury in einem Artikel auf Spiegel Online ihre liebsten App-Umsetzungen von Brettspielen vorstellen. 
Und auch der BrettSPIELcake will digitalisiert werden. Da die SPIEL abgesagt wurde und nun als Ersatz die SPIEL.digital stattfinden wird, ist auch Martina auf der Suche, wie der BrettSPIELcake dort teilnehmen kann. Falls ihr Lust habt mitzugestalten, diskutiert mit im Brettspielcake Channel oder schreibt eine Email oder eine PM bei Twitter.

In der Corona Zeit spielen wir immer noch hauptsächlich zu zweit oder mit den Kids. Im April wurde eigentlich fast nur Kingdom Death Monster gespielt. Außerdem haben wir Harry Potter – Kampf um Hogwarts abgeschlossen und danach das Rollenspiel So nicht, Schurke und Zombie Kidz Evolution mit den Großen angefangen. 
Als kleines Kartenspiel kam Abluxxen auf den Tisch, sowie Drop Mix und Soviet Kitchen. Lange hat Björn versucht, dass Mercs: Recon mal gespielt wird und so haben wir uns 2 Tage die Zeit genommen uns in diese schreckliche Regel einzuarbeiten. Außerdem kamen Spirit Island, Nine Tales Panic und Zooloretto auf den Brettspieltisch. Passend zu Corona haben wir Pandemie – Die Heilung und Pandemie – Die Schreckensherrschaft des Cthulhu gespielt. Falls ihr noch die goldenen Gebäude aus Pandemic Legacy 2 übrig habt, dürft ihr sie gerne an Björn schicken, der sie für eine neue Spielidee braucht. Da wir im Moment immer wieder auch ältere Spiele aus der Sammlung holen, wurde mit der Mittleren Magic Maze und Patchwork sowie später zu zweit Tore der Welt und Poseidons Kingdom gespielt.
Bei einem online Spieletreffen mit der Spielfritte Kaddy konnten wir uns ein Bild der Brettspielumsetzungen auf Steam von Love Letter, Potion Explosion, Splendor und Carcassone bilden.

Nach dem doch längeren Vorspiel über all die Spiele kommen wir zu unserem Hauptspiel Great Western Trail. Lange hat es gedauert, bis wir die Folge dazu aufgenommen haben, was hauptsächlich daran liegt, dass es recht schwer ist diese komplexen und unglaublich guten verzahnten Mechanismen zu erklären. Wie gewohnt erkläre ich zuerst die eingebettet Geschichte, was euch erwartet, wenn ihr die Schachtel auspackt und gehe dann an die Regelerklärung. Falls ihr das Spiel besitzt und noch nie gespielt habt, nehmt ruhig die Regel und die Komponenten zur Hand während ich Great Western Trail erkläre. Danach stellen wir euch kurz die dazugehörige Erweiterung  Rails to the North vor bevor wir uns kritisch mit dem Spiel auseinander setzen.

Zum Schluss gibt es noch einen kleinen Ausblick auf das Neue, was euch mit Fux und Bär erwartet.

 

Weiterführende Links für euch:

Hinweise auf unseren Output neben Fux und Bär
KrimiKiosk Fux&Bär
Das spielerische Quartett
Spiegel Online Digitale Brettspielumsetzungen

Wer mitdiskutieren möchte zum Brettspielcake darf dies gerne im Brettspielcake Channel der lieben Beeple Kollegen. Ihr werdet nach der Einladung zuerst auf die Gruppe allgemein geleitet und solltet euch danach zum Brettspielcake Channel anmelden.
Slack-Channel Einladung

Einige Spiele, die wir gespielt haben:
Kingdom Death Monster
Harry Potter – Kampf um Hogwarts
So nicht, Schurke
Zombie Kidz Evolution
Mercs Recon
Nine Tales Panic
Tore der Welt
Poseidons Kingdom

Unser Hauptspiel:
Great Western Trail
Rails to the North

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Great Western Trail steht schon länger auf unserer Kaufliste, ist aber bisher noch nie in den “Warenkorb” gepurzelt, weil man einfach viel zu wenig Zeit hat, um alles zu spielen, was einem gefallen könnte.
    Das Spiel hat nach eurem Podcast zumindest einen weiteren Punkt “Dringlichkeit” bekommen, weil ihr gesagt habt, man hat noch während des Spiels Zeit mitzubekommen, dass das “Fuhrwerk” läuft. Viele Spiele sind vorbei, wenn man gerade alles so aufgebaut hat, dass es funktioniert. Ich sehe aber sehr gern, wie mein Reich- oder in dem Fall meine Herde- wächst und gedeiht.
    Eine Frage noch, wird in dem Spiel tatsächlich von Indianern gesprochen? Das gäbe für mich dann einen formalen Minuspunkt.
    Danke für eure Rezension und auch für das ganze Drumherum. Ihr höre euch gerne zu!
    lg
    Snowcat

    1. Martina Fuchs
      Author

      Liebe Snowcat,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Zu deiner Frage: Es sind Tippi Plättchen aber es ist die Rede vom Indianer Dorf und dem Handel mit Indianern.

      Allerdings kommt das nur kurz in der Regel vor und ist nicht bestimmend im Spiel.
      Wünsche dir viel Spaß damit, falls du es nun doch mal auf den Tisch bringst.

      Liebe Grüße
      Martina

Schreibe einen Kommentar zu Snowcat Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.